Schlagwort-Archiv: Kurze Reisen in Thüringen

Wo mag ich gewesen sein?

Weit im Osten? 

Hier nur zwei Blicke von dort in etwa gleicher Richtung (nach Westen):

Rud 21Uhr15 um 21:15 Uhr

Rud 22 Uhr 02 um 22:02 Uhr

Schauen Sie oben nach rechts unten, unten jedoch nach links oben.

(Jeweils nach dem Anklicken natürlich. Die Lösung des Rätsels folgt unverhofft.)

Immer wieder geht etwas Magisches von diesem Ort aus:

Magic Flute a

Die Vorgänger-CD dieser Neuerscheinung Magic Flute, nämlich Magic Kamancheh, erhielt von der Jury „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ den Jahrespreis 2015, und ich durfte ihn beim Rudolstadt Festival überreichen, weil viele der hier veröffentlichten Aufnahmen im Zusammenhang mit diesem Festival (oder mit dessen künstlerischem Leiter Bernhard Hanneken) entstanden oder compiliert sind. Auch wenn das von Jürgen B. Wolff gestaltete Programmheft auf den ersten Blick mehr auf Massen-Manie als auf die Magie eines einzelnen Instrumentes ausgerichtet scheint: hier ist Platz für alles.

Rudolstadt Festival Programmheft JR & BH Rudolstadt Preis a Rudolstadt JR & BH

Rudolstadt BH Bernhard Hanneken

Die Auflösung des Rätsels: auf den Abend-Fotos erkennt man die Heidecksburg von Rudolstadt. Hinzudenken muss man sich ferne Trommelklänge, die aus dem Heine-Park herauftönen, hinauf zu einem paradiesischen Ort: der Außenterrasse des Panoramahotels am Marienturm.

Die Stationen meiner Reise waren:

  1. Rudolstadts Festival und Übergabe des Schallplattenpreises
  2. Kochberg, Kickelhahn und Goethe
  3. Arnstadt, Wechmar und der junge Bach

Und von alldem soll in den nächsten Beiträgen mit viel Bildern, Buchhinweisen und wenig Worten die Rede sein.

Marienturm a Marienturm b

Vor Sonnenuntergang am Marienturm (Fortsetzung siehe wieder ganz oben)

Näheres hier . (Ein Widerspruch: „die Seele baumeln lassen“ und „Wenn Sie bei offenem Fenster schlafen, werden Sie von den Vögeln des Waldes geweckt“ – um den 10. Juli herum ist es diese eine Mönchsgrasmücke am Abhang und die andere, weiter entfernt. Unentwegt. Ihre Unruhe macht mir Freude, lässt mir allerdings keine Ruhe, – wie könnte meine Seele baumeln? Dort auch ein Zilpzalp. Ich warte auf die Drossel… im Schlosspark Kochberg werde ich sie demnächst am hellen Tag in schönsten Flötentönen erleben.)

Rud Heidecksburg u Felder