Wozu Musikwissenschaft?

Eine Infragestellung Der unter dem folgenden Link erreichbare Essay – eine Polemik gegen den Stand der gegenwärtigen akademischen Musikwissenschaft – sollte einfach zur Kenntnis genommen und geprüft werden. Kritik ist wichtig, ebenso eine mögliche Kritik an der Kritik. https://www.merkur-zeitschrift.de/2019/06/24/musikwissenschaftsdaemmerung-anmerkungen-zu-einem-unzeitgemaessen-fach/ HIER Dem Essay vorausgegangen ist am 14.1.2016 eine (Vor-) Arbeit desselben Autors, die z.T. die gleichen […]

Ethnologie im Alltag

Eine Sammlung  Ich kam darauf, als ich heute die Zeitung las, ein Foto des wieder mal erfolgreichen Lewandowski, der zweisame Torjubel, hinter den beiden ausflippenden Kontrahenten die leere Zuschauertribüne, wie trostlos. Jedes „Geisterspiel“ im Fernsehen – wie jüngst Leverkusen gegen Mailand – wirkt wie ein Ersatzspiel, ein Spiel das – trotz Lukaku – ohne die […]

Bach nicht enden wollend

Das große Praeludium cis-moll BWV 873   32 (16 + 16) + 28 = ∞ ? Ich folge in meiner Analyse der bewundernswerten Arbeit von Christoph Bergner, die 1984/85 als Dissertation von der Fakultät für Kulturwissenschaften der Eberhard-Karls-Universität Tübingen angenommen wurde. Er schrieb dazu: „Herr Prof. Dr. U. Siegele hat die Arbeit begleitet und gefördert, obgleich […]

Bach cis-moll – vorläufiges Fazit

BWV 873 (zur Analyse und zum Vortrag) Ich bin mehrfach zu diesem Werk zurückgekehrt und möchte mich nicht allzusehr wiederholen, jedoch die Beiträge, die mir wichtig sind, schnell zur Hand haben, bevor ich weitermache. Daher die folgenden Links: Hier 7. Juni 2016 Musikanalyse fürchten? (betr. Fuge, ansonsten Chopin) Hier 25. April 2020 Der Schwarze Tod (betr. […]

Geheimnisse des Gambenspiels

CD Le Secret de Monsieur Marais (reinhören hier) Luca Pianca / Il Suonar Parlante Orchestra / Vittorio Ghielmi DLF-Sendung Hier Fotos: D.R. und Z.Hanakova, Cover Foto Plainpicture/Nordic Life/Terje Rakke Die Werk-Kommentare des Booklets, die im Original kaum leserlich sind, wurden in der folgenden Kopie vergrößert (bitte anklicken):    Blick in ein altes Lehrwerk, herausgegeben von […]

Fehlerteufelsuchgerät

Was uns fehlt Kürzlich ist mir folgendes passiert: ich hatte das neue Beethoven-Buch von Hinrichsen in der Buchhandlung Jahn bestellt und öffnete, bevor ich es abholte, nochmal den Computer, um den Namen „Hinrichsen“ einzugeben. Und zwar hier oben rechts in dem Blogfensterchen und fand tatsächlich auf Anhieb den Artikel, der sich auf diesen Musikwissenschaftler bezog. […]

Hommage an die großen Diven des Orients

Ein ARTE-Konzert sondergleichen – noch abrufbar bis 29.03.2020  bitte anklicken und auch die kleinen Bilder rechts zur Kenntnis nehmen. Es bleibt interessant ! Zur Originalsendung jedoch nur über den folgenden Link: HIER https://www.arte.tv/de/videos/081568-000-A/hommage-an-die-grossen-diven-des-orients/ Ich habe es zum zweiten Mal gehört und gesehen / siehe die Reaktion damals hier im Blog. Jetzt haben wir die Sendung aufgezeichnet, […]

Im indischen Ozean der Musik

Musikwissenschaft vor 800 Jahren  Vom Sangit Ratnakar des Sarangadeva (1175–1247) JR: Der folgende Text stammt aus der Druckvorlage für ein Buch, das der Autor und Indien-Spezialist Peter Pannke im Jahre 2006 unter dem folgenden Titel veröffentlicht hat: „Sänger müssen zweimal sterben / Eine Reise ins unerhörte Indien“ Piper Verlag München 2006. Das dort etwas kürzere Kapitel […]

Frauen Bauhaus Philosophie

Film und Info (Es eilt!) Vor allem wegen der Abrufbarkeit dieses Films „Lotte am Bauhaus“ bis 30. November, also bis kommenden Samstag. Direkt zu erreichen über den Link HIER ! Fangen Sie einfach an, ihn zu sehen. Sie werden dranbleiben… Für die informative Zugabe „Bauhausfrauen“ bleibt mehr Zeit:  .     .     .     . […]

Reichelsheimer Märchen

Preisverleihung Samstag 26. Oktober 2016 Laudatio zur Verleihung des „Wildweibchenpreises“ an Frau Prof. Dr. Rosemarie Tüpker am 26. Oktober 2019 in Reichelsheim (Odenwald) von Jan Reichow Wildweibchenpreis – ich glaube, das ist hier ein Begriff, schließlich wurde der Preis 24 Jahre hintereinander immer wieder verliehen, wobei einstweilen noch die Zahl der männlichen Preisträger überwiegt. Aber […]